Direkt zum Hauptbereich

Etwas mehr Selbstbewusstsein bitte!

Dija's World Blog Glück Selbstbewusstsein
Gehört Ihr auch zu dieser Spezies, die den eigenen Erfolg schlecht redet bzw. ihn kleiner hält als er in Wahrheit ist?🙆 Die Gründe können vielfältig sein. "Bescheidenheit ist doch eine Tugend" schießt mir persönlich gleich in den Kopf. Sehr oft habe ich schlichtweg den Wunsch, mein Umfeld solle sich wohlfühlen...und da ist es eben nicht immer angemessen, seine Erfolge und Stärken zu unterstreichen – oder etwa doch? 💭 Im Grunde sollte das eigene Wohlbefinden oberste Priorität haben. Menschen, die mit unseren Erfolgen und Stärken nicht umgehen können, sind ohnehin nicht der richtige Umgang. Gut, dann wäre da aber noch der eigene Kritiker, der ins Spiel kommt. Ihm ist kein Berg hoch und kein Erfolg gut genug. Oder ist es vielleicht doch einfach nur die Angst andere und uns selbst zu enttäuschen? 
Was sicher ist, dass uns der Mangel an Selbstsicherheit wenig Mehrwert bringt. An uns selbst zu glauben und das nach außen stark und authentisch vertreten zu können, ist für unser eigenes Glück essentiell. Zeit also, den eigenen Wert anzuerkennen 💪, das Selbstwertgefühl zu stärken und der Außenwelt unsere Schokoladen-Seite zu präsentieren 😉. Aber wie? 

3 Übungen 💫
  • Schreibt mindestens 10 Dinge auf, auf die Ihr stolz seid: Führt Euch vor Augen, was Ihr schon alles erreicht habt in Eurem Leben. Egal wie schwer es anfangs fallen mag, legt den Stift erst weg, wenn Ihr mindestens 10 Sachen aufgeschrieben habt, die Euch mit Stolz und Freude erfüllen. Die Liste sollte dann einen Ehrenplatz erhalten!
  • Stärken: Was jeder aus dem Effeff wissen sollte, sind seine Stärken! In allem können wir nicht gut sein. Leider fokussieren sich viele darauf, ihre Schwächen auszubügeln, anstatt an ihren Stärken zu arbeiten😑. Wie sagte Einstein aber: "Jeder ist ein Genie! Aber wenn Du einen Fisch danach beurteilst, ob er auf einen Baum klettern kann, wird er sein ganzes Leben glauben, dass er dumm ist." Was macht Ihr gerne und richtig gut? Sucht Euch ein Umfeld, in dem Eure Stärken am besten zur Geltung kommen können, z. B. einen Job, bei dem Eure Fertigkeiten gefragt sind und Ihr glänzen könnt. 
  • Pitch yourself! Lernt, Euch selbst in 2,3 Sätzen vorzustellen. Hier geht es nicht darum seinen Jobtitel wiederzugeben, sondern den eigenen Wert in Worte zu fassen bzw. seine Stärken adäquat zu formulieren also nicht "Hallo ich bin Katharina und Mutter" sondern "Hallo ich bin Katharina und koordiniere einen 3-Personen-Haushalt mit viel Fingerspitzengefühl und Souveränität" oder "Ich bin Coach und unterstütze Menschen dabei, ein glücklicheres und erfüllteres Leben zu führen." Euren Pitch solltet Ihr im Schlaf können. 
Damit im Gepäck solltet Ihr gut gerüstet sein. Es heißt nun Brust raus & rein in die Menge! 

XOXO 💕, 

Eure Dija

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Die ultimativen 3 Neujahrs-Fragen, die wir uns alle stellen sollten!

Voller Tatendrang machen wir uns alle Jahre wieder kurz vorm Jahreswechsel an unsere Liste mit Neujahrsvorsätzen. Doch sind wir einmal ehrlich – so schnell wie diese Liste wieder vergessen ist, können wir gar nicht schauen. 💁
Dass das SMART Akronym, das wir sonst aus der Projektplanung kennen, uns bei der Realisierung unserer Vorsätze helfen soll, ist ein alter Hut! Wir wissen – a goal without a plan is just a wish. Mich haben meine Listen bis zum letzten Jahr nicht wirklich tief bewegt, geschweige denn langfristig motiviert. Trotz Schritt-für-Schritt Plan. Sie waren mir "zu trocken". Etwas fehlte!
Ein Blick zurück! Ich richte meinen Fokus mittlerweile sehr stark auf die Zukunft. Vergangenes zu analysieren, gehört nicht gerade zu meinen liebsten Beschäftigungen. Bei den Neujahrsvorsätzen war es aber genau der Blick zurück, der fehlte.
Folgende 3 Fragen haben mir letztes Jahr sehr geholfen, meine Vorsätze klar zu formulieren und mich ihnen auch mehr verpflichtet zu fühlen. …

Bist Du glücklich?

Meine Ankündigung lautete, den Spot auf das Thema "Glück" in all seinen Facetten zu werfen. Wie aber definieren wir Glück? Und vor allem wie erreichen wir diesen Zustand? 💭 Laut World Happiness Report 2018 leben die glücklichsten Menschen in Finnland. Gemessen wurden Faktoren wie das Bruttoinlandsprodukt pro Kopf, der Zugang zur Gesundheitsversorgung und das soziale Netz...Interessanter Ansatz, politisch motiviert – Glück soll als Maß für eine erfolgreiche Politik eingeführt werden. Der Duden wiederum bietet uns drei Definitionen für "Glück" an, darunter: "angenehme und freudige Gemütsverfassung, in der man sich befindet, wenn man in den Besitz oder Genuss von etwas kommt, was man sich gewünscht hat". Wir alle haben unsere eigene, individuelle Definition vom Glück  – à la "ich bin glücklich, wenn ich XY erreiche bzw. besitze". 
Wie kommt es aber, dass gewisse Menschen von ihrem Gemüt her fast immer leuchten und gut gelaunt sind und andere …

6 Human Needs (nach Tony Robbins)

Warum tun wir, was wir tun?💭 Auch wenn wir uns selbst manchmal nicht verstehen bzw. viele unserer Taten gar nicht hinterfragen – hinter jeder unserer Handlungen steckt ein Motiv!
Ein spannendes Konzept dazu entwickelte der amerikanische Bestsellerautor und Coach, Tony Robbins. Laut Robbins handeln Menschen aus 6 Grundbedürfnissen heraus:

1. Sicherheit Das Bedürfnis nach Stabilität und Komfort: Wir alle wollen uns sicher und beschützt fühlen. 2. Abwechslung/ Unsicherheit
So sehr wir uns auch nach Beständigkeit sehnen, wir brauchen auch das Abenteuer und die Vielfalt. 3. Anerkennung
Das Gefühl, das wir wichtig sind und anerkannt werden, darf ebenso nicht fehlen. 4. Liebe/Verbindung
Was wäre unser Leben ohne die Liebe und Verbindung zu unseren Mitmenschen? 5. Persönliches Wachstum
Leben bedeutet Wachstum – sei es auf emotionaler, intellektueller, physischer oder spiritueller Ebene. 6. Beitrag/Mitwirkung
Erst wenn wir anderen etwas geben und einen Beitrag in der Gesellschaft leisten, fühlt sic…